DKB-VIU-Nachwuchsforscherpreis für Tina Hiebert

GFaI-Mitarbeiterin Tina Hiebert aus dem Bereich Bildverarbeitung Industrielle Anwendungen wurde für Ihre Arbeit mit dem Nachwuchsforscherpreis 2013 ausgezeichnet. Die 24-jährige Informatikerin erhielt den erstmals vergebenen Preis der Deutschen Kreditbank (DKB) und des Verbandes Innovativer Unternehmen (VIU) für ihr

Verfahren zur automatisierten Stärkebestimmung industrieller Beschichtungen mittels digitaler Bildgebung und -verarbeitung.

Im Rahmen eines mehrmonatigen Praktikums und ihrer anschließenden Bachelorarbeit hatte Tina Hiebert verschiedene Methoden zur Qualitätskontrolle und Produktionsüberwachung bei Beschichtungen unterschiedlichster Bauteile und Materialien untersucht und ein optimiertes Verfahren anschließend in eine praxistaugliche Software umgesetzt. Sie ermöglicht als Bestandteil eines inzwischen am Markt platzierten Softwaretools die schnelle und präzise Bestimmung der Stärke beispielsweise von Lackierungen im Automobilbau, von Hartmetallbeschichtungen auf Hochleistungsbohrern oder der Emailleauflage bei Badewannen.

Allein im ersten Halbjahr 2013 wurden bereits 15 Vertriebslizenzen dafür vergeben. Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Nachwuchsforscherpreis von DKB AG und VIU e. V. würdigt hervorragende Abschlussarbeiten, die unter Betreuung im VIU organisierter forschender kleiner und mittlerer Unternehmen und gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen entstanden sind.

Weitere Informationen: